Zurück/Back

Versionsdokumentation


V2.71      V2.70      V2.69      V2.68      V2.67      V2.66      V2.65      V2.64   

V2.63      V2.62      V2.61      V2.60      V2.59      V2.58      V2.57      V2.56   



  • interne Revision
  • Suche nach Erreichbaren Teilnehmern verbessert
  • Kommunikation zu S7-200 und passiven Teilnehmern verbessert
  • Probleme bei der Umsetzung von Rack/Slot aus der TSAP auf Busadresse behoben
  • Erreichbare Teilnehmerliste bzgl. fehlender Teilnehmer überarbeitet
  • Routingfunktion des S7LAN korrigiert. Es wird nur geroutet wenn eine S7-Subnetz-ID im Modul hinterlegt ist und diese nicht identisch ist mit der Ziel-S7-Subnetz-ID
  • Netzwerk-Kommunikation überarbeitet
  • Kommunikationsabbrüche bei serieller Kommunikation (PLCVCOM) behoben
  • Probleme beim Verbindungsaufbau und Paneltransfer behoben
  • Fehler beim schreiben der NTP Zeit in SPSen behoben
  • Probleme bei der Verbindung mit S7LAN Link behoben
  • Probleme bei Dauerhaft im Bus, dass Geräte sich erst mit der ersten Kommunikation am Bus anmelden, behoben
  • Verbindungsaufbau auf dem Bus wurde nochmals überarbeitet
  • Firmware-Transfer wurde überarbeitet, konnte bei 2,2 stehen bleiben
  • Panel-Transfer 2nd Generation wurde nochmals überarbeitet, da der Transfer beim Start gleich abbrach
  • Gateway-Option: Verbindungsprobleme zur SPS behoben
  • Der Firmware-Transfer wurde komplett auf TCP-Kommunikation umgestellt, so dass der UDP-Port 292 nicht mehr benötigt wird
  • Netzwerk-Kommunikation überarbeitet
  • Durch interne Endlosschleife konnten Kabel nicht mehr über LAN erreichbar sein, es half nur ein Neustart des Kabels
  • Kommunikationsprobleme bei Paneltransfer 2nd-Generation bei 12MBaud behoben
  • Web-Server: Konfigurations-Seite bzgl. Auswahlmasken überarbeitet
  • Umstellung Sommer-/Winterzeit der NTP-Option korrigiert
  • Kommunikation mit Sinumeric-Steuerungen überarbeitet
  • Während aktiver Konfiguration "Bus-Adresse aus TSAP" kann jetzt parallel mit TIC-Treiber kommuniziert werden
  • Aktive Konfiguration "Dauerhaft im Bus" konnte die Konfiguration des Moduls stören
  • Bei aktiver "NTP"-Option mit falsch gesetzter Bus-Baudrate konnte das Gerät nicht mehr angesprochen werden
  • Parallele Kommunikation mit mehreren Teilnehmern verbessert
  • NTP-Option setzte fehlerhafte Uhrzeit, wenn NTP-Server nicht erreichbar war
  • Eingabe/Verwendung von Netzwerkadressen die mit "0." beginnen ist nicht mehr möglich
  • NTP-Option: Fehler in Sommer-/Winter-Zeit-Umschaltung behoben
  • Option "Dauerhaft im Bus" überarbeitet. Bei aktiver Option und unpassender Baudrate zum Bus war das Gerät nicht mehr über LAN ansprechbar
  • Netzwerkkommunikation für große Datenmengen wie bei Transfer von Panel der 2nd-Generation überarbeitet
  • Option "Dauerhaft im Bus" überarbeitet. Das Gerät ist sofort nach dem Setzen der Option und Speichern im Gerät im Bus Achtung: Sobald Option aktiv, wird mit den eingestellten Busparametern zum Bus verbunden!
  • Probleme beim Verbindungsaufbau und Kommunikation mit FM-Baugruppen behoben
  • Kommunikationsprobleme bei Transfer mit 2nd. Generation von KPT-Panel behoben
  • Kommunikationsprobleme mit ProDave behoben
  • Status Baustein parallel mit Gateway-Option/IPDeviceToS7 führte zu Kommunikationsabbrüchen
  • Probleme bei serieller Kommunikation mit 38K4 und PC-Adapter-Treiber von Siemens behoben
  • Option: "Dauerhaft im Bus" eingefügt
  • Gateway-Option wurde überarbeitet
  • Option "IPDeviceToS7" integriert
  • interne Revision
  • Bei eingetragener Ziel-CPU-Adresse im RFC1006-Menu werden die Rack/Slot-Informationen ignoriert und nur mit diesem Parter kommuniziert
  • Für diese Firmware-Version wird der TIC V2.07 zwingend benötigt!
  • Kommunikation mit Comfort Panels (z.B. KTP400/TP1200) implementiert
  • zum Anfang